Geschichte von Algard von Curunir

Algard: Es gab eine unseelige Streiterei und regelrechte Feindschaft zwischen Gardnerian und Alexandrian, in der jede Tradition dazu neigte, die Anderen als schwarzmagisch zu bezeichnen. Diese Feindschaft beruhte darauf, daß die Alexandrian, Alex Sanders als legitimen Nachfolger von Gerald Gardener anshen, die Gardnerian, allerdings nicht. Gardnerian sahen es so, daß es eben keinen "Hexenkönig" mehr gab. Regina und ich, waren uns schon vor Gründung des Algard-Covens sehr nahe, initiiert in der Gardnerian Tradition und waren uns einig, daß diese Feindschaft zwischen Gardnerian und Alexandrian, völlig unbegründet ist, da keine von beiden Traditionen schwarzmagisch tätig war oder von minderer Qualität. Wir beschlossen Alles zu tun um diese beiden Traditionen wieder zusammen zu führen. Sobald Alex wieder in Deutschlands war, ließen wir uns beide von ihm auch in der Alexandrian initiieren, was schnell ging, da Alex unsere Initiatin in der Gardnerian akzeptierte. Da bei lernte ich Alex etwas kennen und schätzen (er war manchmal erfrischend "chaotisch"). Regina saß in Denzlingen bei Freiburg / Br. und gründete den Algard-Coven, wobei ich sie unterstützte, aber; ein Wicca-Projekt in Bärenthal / schwäb. Alp vor hatte. Regina brauchte aber einen HP an ihrer Seite. Arivey hörte davon und kam angeflogen. Leider hatte er gerade wieder einmal seine Durchknall-Phase und machte ne Menge Bockmist, zumal er mal wieder von dem tremporären Wahn besessen war, Jeder wolle ihm umbringen. Darauf kamen Tara-Diana und Marvin-Ashkuna zu mir nach Bärental un baten mich um Hilfe. Ich packte sofort zwei Koffer; Einen mit Survival-Equipment und Einen mit magischem Gerät und trudelte sofort in Denzlingen ein. Da war gerade wieder dicke Luft und Alles ging drunter und drüber. Ich sah Regia an, sie nickte und ich setzte Arivey vor die Tür. Darauf zog ich bei Regina ein und wir stabilisierten den Algard-Coven. Später ging ich mit Einer unseres Covens nach Lüneburg. Dennoch blieben Regina und ich in stätiger Verbindung (wir hatten zudem auch eine sehr gut funktionierende telepathische Line). So konnte ich sehen, wie sich Allgard immer mehr ausweitete und stärker wurde. Ich hoffe, daß unsere ursprüngliche Intention damit zum Erfolg geführt habe. Hier in der FB-Gruppe, sehe ich mit Freude, daß Algard sich offensichtlich sehr verbreitet und positiven Einfluss auf die Szene genommen hat.